fishdoc GmbH

Ihr professioneller Partner in Diagnostik, Prävention und Therapie von Fischkrankheiten

Wir betreuen als spezialisierte Fischtierärzte Koiteiche, Aquarien und Fischzuchten in der ganzen Schweiz

Nous parlons aussi français et visitons regulièrement nos clients en suisse romande

Wir gratulieren

Wir gratulieren unserer Tierärztin Melanie Rupp ganz herzlich zur erfolgreich abgeschlossenen Doktorarbeit: "Emerging diseases in Eurpean perch (Perca fluviatilis) aquaculture".

Frühlingserwachen

Nach dem langen Winter herrscht endlich wieder Betrieb an unseren Koiteichen. Mit den steigenden Temperaturen werden die Koi wieder munter und gefrässig. Dies gilt jedoch auch für die im Teich und auf den Fischen vorhandenen Bakterien und Parasiten. Momentan läuft ein eigentlicher Wettlauf zwischen dem Immunsystem der Koi und der sich rasant steigernden Vermehrungsrate der Krankheitserreger.

 

Mit der steigenden Aktivität steigt auch der Futterbedarf der Koi: ein ausgewogenes und qualitativ hochstehendes Futter ist jetzt sehr wichtig. Lassen Sie sich jedoch nicht verführen, übermässig viel zu füttern! Qualität geht vor Quantität. Es ist noch nicht Sommer und Temperaturstürze sind im Frühling jederzeit möglich. Zudem erreicht der Biofilter sein Leistungsoptimum erst bei ungefähr 20°C Wassertemperatur. Je nachdem kann es Sinn machen, den Filter mit Starter-Bakterien zu impfen und so schneller hochzufahren.

 

Die Wasserqualität sollte jetzt deshalb sehr gut im Auge behalten werden, es sind regelmässige Wasserwechsel angezeigt, insbesondere wenn Nitrit (NO2) und Ammonium (NH4) steigen. Vorsicht gilt jedoch, was die Temperatur zwischen Leitungswasser und Teichwasser anbelangt, je weniger zusätzliche Temperaurschwankungen die Koi durchmachen, desto besser.

 

Sobald die Wasserqualität stabil ist und die Wassertemperaturen konstant über 18°C sind, dürfen allenfalls neue Fische eingesetzt werden.

Ihre Vorbereitung für unseren Hausbesuch

Sie helfen uns sehr, indem nachfolgende Utensilien vorgängig bereitgestellt werden:

 

- Regengeschützte Arbeitsfläche (z.B. Gartentisch)

- Koi-Kescher

- Umsetz-Kescher

- Untersuchungswanne

- 10-lit Eimer oder Giesskanne

- Handtuch

 

Vielen herzlichen Dank!